Rennserien Raceclub Germany

01

Motorsportgeschichte hautnah erleben

Der Raceclub Germany ist ein Zusammenschluss motorsportbegeisterter Formel-Fahrzeug-Besitzer ganz Europas, die Motorsportgeschichte ambitioniert leben und weitergeben wollen. Ihre Auftritte bei Motorsportveranstaltungen bieten immer das gewisse Etwas, denn im Starterfeld finden sich Formel-Fahrzeuge aller Kategorien und Klassen. Die Sicherheit der Fahrer sowie der Werterhalt der Fahrzeuge hat hier oberste Priorität, so wird grundsätzlich nur in Form von Präsentationsläufen gestartet. Diese sind jedoch nicht minder spannend, denn das Starterfeld stellt optisch wie akustisch einen Höhepunkt jedes Events dar.

Besondere Highlights im Feld sind die Grand-Prix-Fahrzeuge der 40er- und 50er-Jahre, wie der Maserati 250 F von Sir Stirling Moss und die Formel 5000 Fahrzeuge. Die Königsklasse des Motorsports zeigt sich mit Formel-1-Fahrzeugen verschiedener Epochen. Hier setzen in diesem Jahr der Tyrrell 017 aus dem Jahr 1988/89, der Ferrari 310B, welcher in der Saison 1997/98 von Michael Schumacher gefahren wurde, der Williams-Honda Turbo FW 09 von Keke Rosberg aus dem Jahr 1984 sowie der Minardi M 186 Cosworth F1 besondere Glanzpunkte.

Daneben präsentiert der Raceclub Germany aber auch beeindruckende Formel-2- und Formel-3-Fahrzeuge, u. a. von Lotus, March oder G.R.D., die von Legenden wie Jochen Rindt und Ronnie Petersen pilotiert wurden. Des Weiteren präsentieren sich der 1977er Ex-Clay Regazzoni Formel 2 von Jo Binder, der Ralt Formel 3 Baujahr 1986 und der liebevoll aufbereitete Formel-3-Renner von Kris Nissen. Komplettiert wird die Bandbreite an historischen Fahrzeugen durch Vertreter der Monoposti-Rennserien Formel Vau und Formel Opel-Lotus.

02

Impressionen

Kontakt

Raceclub Germany
Marco Polomski
Lange Straße 72
D–74915 Waibstadt

Tel. +49 (0) 176 84283248
Mail: info@raceclub-germany.de
www.raceclub-germany.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.